Vision

Off-University entwickelt neue Strategien zur Erhaltung und Unterstützung akademischen Lebens und Wissens, wo sie von antidemokratischen und autoritären Regimen bedroht werden. Sie wurde von und für Wissenschaftler_innen aus der Türkei ins Leben gerufen, richtet sich aber an solche aus der ganzen Welt: Akademiker_innen, die entlassen, zur Kündigung gezwungen, die juristisch und politisch verfolgt oder wegen ihrer Äußerungen und ihrer Forschung sogar inhaftiert wurden.

Off-University bietet Wissenschaftler_innen und Studierenden, deren Reisefreiheit eingeschränkt worden ist, die Möglichkeit Wissenschaft und Bildung online fortzuführen. Off-University tritt ein für Frieden in der Welt und ein friedliches Zusammenleben. Deshalb arbeiten wir daran, Formen der Lehre und Forschung zu entwickeln, die weniger hierarchisch und demokratischer sind. Off-University verbindet das Ideal der akademischen Freiheit mit den modernsten Möglichkeiten der digitalen Kommunikation und Kollaboration.

Ein erster Meilenstein für die Forschungszusammenarbeit der Off-University war die Online-Konferenz "Harte Fragen zum Frieden" im Oktober 2017. Mehr als 10.000 aktive Teilnehmende waren während der Konferenz an den Diskussionen beteiligt.

In der zweiten Phase entwickeln wir ein Fernstudienprogramm, das Menschen aus allen Teilen der Welt einbezieht, die aufgrund von Krieg oder politischer Verfolgung gezwungen waren, ihre Arbeit, Forschung oder ihr Studium aufzugeben.

Auf lange Sicht träumen wir davon, eine Friedensuniversität zu schaffen, die Präsenz- und digitale Bildungsformate miteinander verbindet.   

Top