DER NEXUS VON ZWANGSVERTREIBUNG UND ZWANGSARBEIT



KONFERENZ DATUM

07 Okt 2017 15:00

Sprachen

Türkçe

vorbereitende Person

Dr. Bediz Yılmaz

MODERATOR









Der Nexus von Zwangsvertreibung und Zwangsarbeit

In dieser Präsentation möchte ich die Auswirkungen von Krieg auf Arbeit und kriegsbedingte, gewaltsame Vertreibung hinterfragen. Flüchtende werden in zunehmendem Maße in Zwangsarbeitsverhältnisse gedrängt, ohne in die Gesellschaft integriert zu werden. Sie Arbeiten in Zuständen moderner Sklaverei als Hausangestellte, auf dem Bau, im Abbau von Rohstoffen, in der Verpackungsindustrie, Landwirtschaft und in Fischereien, sowie in der Prostitution und in illegalen Sektoren. In dieser Rede werde ich mich auf jene beziehen, die im landwirtschaftlichen Sektor in der Türkei tätig sind. Kapitalismus profitiert vom Krieg, und auch wenn Frieden Ausbeutung nicht per se verhindert, vervielfacht Krieg diese in all ihren Facetten. Die Herausforderung ist, Zwangsvertreibung, genauso wie Ausbeutung, zu verhindern – nicht nur in Kriegs-, sondern auch in Friedenszeiten.

TOP